Hückeswagen, 22.September 2017

Dr.Solms besuchte Fa.Pflitsch

Heute besuchte Dr. Hermann Otto Solms zusammen mit dem Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten Jörg Kloppenburg sowie weiteren FDP-Mitgliedern die Firma Pflitsch. Der Spezialist für Kabelverschraubungen weckte das Interesse des früheren Vizepräsidenten des Bundestags und hessischen FDP Bundestags-Kandidaten, ist doch sein vorrangiges Thema die Energie.

Im Gespräch der FDP Delegation mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Roland Lenzing und Prokurist Volker Jung und bei der Besichtigung des Werkes wurden die Aktivitäten des zweitgrößten Hückeswagener Betriebs besprochen.Es werden sowohl Kabelverschraubungen wie Kabelkanäle produziert. Die Geschäftslage ist sehr gut, es werden weitere Mitarbeiter gesucht.

Auch deshalb muss Pflitsch seine Hallen erweitern, was auf dem Gelände an der Wupper nicht möglich ist. Daher wird aktuell an anderer Stelle eine Gewerbefläche von 20 bis 25.000m2 gesucht.

Dr. Solms, der selbst hat lange Jahre ein mittelständisches Unternehmen geführt hat, und die anderen FDP Mitglieder zeigten sich sehr angetan und versprachen bei Problemlösungen zu helfen

Am 24. September 2017

Bundestagswahl


WÄHLEN GEHEN !

Hückeswagen, 16.September 2017

Info-Stand

Schlussgalopp zur Bundestagswahl. Heute mit einem INFO-Stand am Etapler Platz und bei Edeka Wiehagen. Viel Zuspruch der Bürger und gute Gespräche. Auch die Wettbewerber waren da, nur CDU und SPD!

Bundestagswahl

Das sind die neuen Abgeordneten der Freien Demokraten

Von wegen One-Man-Show: Mit dem Wiedereinzug der FDP in den Bundestag kommen neben FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner viele neue Gesichter in den Plenarsaal. Nach jetzigem Stand der Dinge käme die FDP auf etwa 70 Sitze im Bundestag. Doch wer sind ...

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Hückeswagen, 5.September 2017

Städtebauliche Entwicklung Brunsbachtal

Im heutigen Planungs-Aussschuss wurde vom Büro Brechtefeld&Nafe ein Entwicklungskonzept für das Brunsbachtal vorgestellt und diskutiert.

Gerhard Welp, Mitglied im Ausschuss sagte:


"In den letzten Monaten, ja Jahren hat mich die Verwaltung oft negativ überrascht. Als ich vor 2 Wochen die Unterlagen zu heutigen Sitzung bekam, war ich wieder überrascht, aber diesmal sehr positiv bei dem vorgestellten Entwicklungskonzept Brunsbachtal. Da kann ich nur sagen: die gesamte FDP-Fraktion sieht die Bebauung Brunsbachtal als hervorragende Möglichkeit, gleich mehrere Probleme zu lösen:

1. Die geplante Wohnbebauung
2. Die beiden Grundstücke für eine dort möglichen Grundschul-Neubau
3. Entlastung der unteren Kölner Strasse

Wie oft hat die FDP in diesem Ausschuss oder im Rat die Ausweisung neuer Wohnbauflächen gefordert. Mit der heutigen Vorlage können wir einen großen Schritt nach vorne gehen.

Ob im Brunsbachtal am Ende mehr Einfamilienhäuser oder Mietshäuser errichtet werden, muss nicht sofort entschieden werden, es kann ja in mehreren Bau-Abschnitten erfolgen, dann kann man das an den dann gegebenen Bedarf anpassen.

Für den möglichen Grundschul-Neubau ist unserer Ansicht nach die obere Kölner Strasse am Besten geeignet.

Als Mitglied der FDP Fraktion bitte ich die anderen Fraktionen dringend, jetzt nicht den letzten zu fällenden Baum und Fledermäuse, die Steigung der Erschließungsstrasse oder die Anzahl der Gebäude in langatmigen Diskussionen zu zerreden. Wohin das führt haben wir doch gerade beim Bolzplatz gesehen, von zunächst 54 Wohneinheiten werden nun nur noch 18 Wirklichkeit werden.


Deshalb bittet die FDP, den Beschluß zur Einleitung des Bauleitverfahrens schnellstens zu fällen, evt. schon in der kommenden Rats-Sitzung

Ich hoffe sehr, dass die anderen Fraktionen dem zustimmen
Ein grosses Lob dem Bürgermeister und dem Bauamt."


Viele Diskussionsbeiträge der anderen Fraktinen betrafen die Tennisplätze in der Kölner Strasse und die möglichen Standorte für eine Grundschule.

Schließlich wurde der Vorlage, die Einleitung eines Bauleitplanverfahrens vorzubereiten, einstimmig zugestimmt.
GW

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Hückeswagen, 19.August 2017

FDP-Busfahrplan 2017 verteilt

Der neue Fahrplan des Hückeswagener öffentlichen Nahverkehrs wurde am heutigen Samstag am Etapler Platz und in Wiehagen von den FDP-Mitgliedern kostenlos verteilt.

Das gab eine gute Gelegenheit für den Bundestagskandidaten Jörg Kloppenburg , mit den Bürgern zu diskutieren, und Fragen nach den püoltischen Vorstelllungen der FDP im laufenden Wahlkampf zu beantworten.


So wurden schon bald zwei Drittel der Fahrpläne an die vor allem älteren Hückeswagener abgegeben. Weitere Exemplare können bei den kommenden INFO-Ständen und auch bei den Inserenten abgeholt werden.

Gummersbach,16.August 2017

Ausbau Kreisstrasse 5 am Beverdamm beginnt


In einer Pressemitteilung informiert die Kreisverwaltung über den Ausbau der Kreisstrasse 5, und schreibt: Ende August beginnt der Umbau der K 5 am Beverdamm in Hückeswagen. Die Fahrbahn in Hückeswagen-Kleineichen wird ebenfalls saniert.


Oberbergischer Kreis. Der Oberbergische Kreis startet in den letzten Augusttagen mit dem geplanten Umbau der Kreisstraße 5 am Beverdamm. Das Amt für Planung und Straßen teilt mit, dass die Fahrbahn auf 200 Metern Länge an den Hang gerückt und mit dem als Bikertreff bekannten Parkplatz getauscht wird. Mehr Platz als bisher bekommen Besucher und Wanderer durch einen deutlich breiteren asphaltierten Gehweg oberhalb des Talsperrenüberlaufs. Weil der neue Parkplatz und die Gehfläche künftig direkt aneinander grenzen, muss die Fahrbahn nicht mehr überquert werden. Das sorgt für Sicherheit und macht den Aufenthalt mit Blick auf einen in den nächsten Jahren geplanten Anschlusspunkt an das Rad- und Gehwegnetz attraktiver.

Fahrbahnerneuerung in Kleineichen schließt sich an
Das mit den Bauarbeiten beauftragte Unternehmen plant den Baubeginn am 28. August 2017.


Der Umbau am Beverdamm ist dabei nur der erste Teil des Gesamtpakets, zu dem in mehreren Abschnitten auch eine Fahrbahnsanierung in Kleineichen und entlang des Beverteichs bis Steinberg gehört. Zeitgleich mit dem Umbau bekommt im ersten Bauabschnitt die K 5 am Beverteich einen neuen Belag und einen Entwässerungsgraben. Diese Arbeiten sollen vor Mitte
Oktober beendet sein. Anschließend wird die Fahrbahn in drei weiteren Abschnitten auch in Kleineichen bis zur B 237 erneuert. Das Amt für Planung und Straßen erwartet, dass bis Ende November alles fertig ist.
Vollsperrung - Umleitung über K 13, B 237 und K 12

Während der gesamten Bauzeit muss die K 5 im jeweils bearbeiteten Bereich voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt zwischen Oberlangenberg und Hückeswagen über die K 13 und die B 237 über Wipperfürth. Der Beverdamm kann während des ersten Bauabschnitts ebenfalls nicht befahren werden. Die Westseite der Talsperre mit ihren touristischen Einrichtungen bleibt aber über die K 12 von Mickenhagen her erreichbar. Nur über Elberhausen abfließen kann dagegen der Verkehr aus Reinshagensbever und Steinberg. Der Schulbusverkehr wird aufrecht erhalten.

Nach Beendigung des ersten Abschnitts werden die K 12 und die K 5 bis zur Gemeindestraßen nach Heide wieder frei gegeben und dann die Stücke bis zur Jung-Stilling-Straße, danach von dort bis zur Schlossfabrik und zuletzt bis zur B 237 gesperrt, damit die abzweigenden Straßen fast immer von einer Seite her erreichbar bleiben.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

26.09.2017Rats-Sitzung10.10.2017Schule ,Kultur und Sport-Ausschuss17.10.2017Rechnungsprüfungs-Ausschuss» Übersicht

Unser Bundestagskandidat

Fraktions- Vorsitzender


Jörg von Polheim

Schloss-Stadt Hückeswagen


Facebook