Hückeswagen, 29.Juni 2017

Einbahnstrassenregelung Kleineichen

Als langjähriger Bewohner der Siedlung Kleineichen stellte Gerhard Welp in der Einwohnerfragestunde des Stadtrates eine Frage zur dortigen temporären Einrichtung von Einbahnstrassen.

"Seit 2011 hängen in der Jung-Stilling-Str. und Waldstr. Und an den Einmündungen der Stichstrassen über 23 Klappschilder, die im Winter bei Schneefall aktiviert werden sollen.

Die sind seit 6 Jahren praktisch nicht genutzt worden. Ein FDP Antrag zum Abbau der unsinnigen Schilder wurde vom Stadtrat mit 5 zu 32 Stimmen im März 2013 abgelehnt mit der Begründung „es sei seit Aufstellung der Schilder noch kein extremer Schneefall gewesen und somit ein „Echtbetrieb“ noch nicht ausprobiert werden konnte. Hier sollen erst Erfahrungen gemacht werden.“

Abgesehen davon , dass die Einbahnstrassenführung bergwärts Waldstr. und talwärts Jung-Stilling-Str. bei starkem Schneefall so nicht funktionieren wird, müssen nach meiner Ansicht jetzt, nachdem sie 6 Jahre nicht genutzt wurden, alle Schilder entfernt werden.


Ich hoffe, dass die beiden Ratsmitglieder Schütte und Finster das aus persönlicher Sicht auch so sehen. Oder wollen Sie, Frau Finster, aus der hinteren Unteren Str. gemäß vorgeschriebener Fahrtrichtung erst den Berg Waldstr. hinauf fahren, um wenn Sie oben sind, talwärts über die Jung-Stilling-Str. zur Bevertalstr. zu gelangen ?

Also meine Frage an den Bürgermeister:
Wann werden die Schilder entfernt ?"

Hückeswagen, 23.Mai 2017

Dank an die Wähler

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern für Ihr Vertrauen!
Die Freien Demokraten haben in Hückeswagen mehr als 14 % der Stimmen bekommen.

Nun wollen FDP und CDU Nordrhein-Westfalen neu gestalten.
Für uns ist besonders wichtig:
- Bessere Bildung für unsere Kinder.
- Mehr Freiräume für unternehmerisches Handeln.
- Mehr kommunale Gestaltungsmöglichkeiten.
- Verbesserung der Sicherheit auf dem Land.

Eine wichtige Etappe ist geschafft. Mit der Bundestagswahl im September steht die nächste Herausforderung an.
Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung. - Werden Sie Mitglied der FDP und arbeiten Sie beim Politikwechsel mit!


www.fdp.de/mitgliedwerden

Ihre FDP-Hückeswagen:

Jörg Kloppenburg
Ortsvorsitzender




Hückeswagen,14.Mai 2017

Ergebnis Landtagswahl Oberberg Nord WK 23

Wir danken unseren Wählern.Es folgen die Ergebnisse für Hückeswagen und das Gesamtergebnis für den Wahlkreis 23 Oberberg Nord:




Ergebnis Oberbergischer Kreis Nord

Annette Pizzato
Annette Pizzato
Annette Pizzato: 6,47%

Zweitstimme:.... 12,94%

Ergebnis Hückeswagen

Annette Pizzato: 6,92%

Zweitstimme:.... 14,21%

Prognos-Studie

Explodierende Sozialabgaben kosten Arbeitsplätze

Steuern, "Soli", Kommunalabgaben oder Beiträge zur Arbeitslosen-, Kranken- und Rentenversicherung - die Bürger werden kräftig zur Kasse gebeten.  Laut einer Prognos-Studie könnten die Sozialversicherungsbeiträge bis 2040 von heute 40 auf 48,8 Prozent ...

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Hückeswagen,6.Mai 2017

Wahlkampf am Etapler Platz

Eine Woche vor der Landtagswahl und trotz Bierbörse Info-Stand am Etapler Paltz. Viele interessierte Bürger nahmen unsere Infos gern an. Landtagskandidatin Anette Pizzato zeigte sich optimistisch über den Ausgang der Wahl am 14.Mai

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Hückeswagen,15. April 2017

Traditionelle Ostereier-Verteilung

Wie seit langem wurden auch an diesem Ostersamstag wieder blaue und gelbe Ostereier und Wahlkapfinfos an die Bürger verteilt.

Wenn auch das Wetter bei viel Regen nicht mitspielte kamen doch die Landtagskandidatin Annette Pizzato und die FDP-Mitglieder mit den Hückeswagenern ins Gespräch.


Hückeswagen, 4.April 2017

Kritik an Fraktionen und Verwaltung beim Ortsparteitag

Beim diesjährigen Ortsparteitag wurden viele kritische Worte an den großen Ratsfraktionen und der Verwaltung vom Ortsvorsitzenden Jörg Kloppenburg und vom Fraktionsvorsitzenden Jörg von Polheim geäußert.

Jörg Kloppenburg sagte:“ In der Hückeswagener Parteienlandschaft gehören wir, gehören die Freien Demokraten zu denjenigen, die offensiv und mutig zu ihren Entscheidungen stehen. Wir zeigen Kante und Profil. Und das ist zu meiner festen Überzeugung auch gut und richtig. Wir müssen den Bürgern und Bürgerinnen zeigen und sagen, wofür wir stehen – warum wir gerade so entscheiden, wie wir entscheiden.
Die mangelnde Unterscheidbarkeit der Parteien führt zu Politikverdrossenheit und zu einem Erstarken der Populisten. Manchmal ist es beinahe wie in der Großen Koalition in Berlin. Bei soviel Liebe zwischen CDU und SPD werden deren Vorstellungen und auch manche Personen austauschbar und beliebig.

Gab es früher in der Hückeswagener Verwaltung noch Visionen, Fortschritt und Dynamik, fehlen auch diese Elemente weitgehend. Bürgerversammlungen, Arbeitskreise und Versprechungen, Ausreden, Missverständnisse dienen vielleicht dem eigenen Selbstbefinden, bringen die Stadt aber nicht voran. Die Geschwindigkeit, mit der seitens der Verwaltung im Bereich Wohn- und Gewerbebebauung gedacht, geplant und vielleicht irgendwann umgesetzt wird, ist schon „atemberaubend“- Zeitlupe ist dagegen fast schon der Schnelldurchlauf“.

Vollständige Rede Jörg Kloppenburg

Auch Jörg von Polheim stellte fest, dass mit Blick auf konkrete Projekte wie die geplante Bebauung am Bolzplatz die Stadt dringend neuen Wohnraum brauche, und deshalb auch schnellstens ein neues Baugebiet in der oberen Kölner Strasse im Bereich der alten Tennishalle erschlossen werden müsste.

Genauso wichtig für die FDP-Fraktion ist das Thema Schulstandorte bzw. Schultausch. Nachdem dafür nach neuester Erkenntnis 20 Millionen € ausgegeben werden müssten, erneuerte von Polheim die Forderung der FDP auf den Schultausch zu verzichten , die vorhandenen Gebäude der Realschule und der Hauptschule den Erfordernissen anzupassen und für die Löwengrundschule eine Neubau zu planen.

Auch Ehrenvorsitzender Gerhard Welp kritisierte, dass es bei der Verwaltung mit der Erarbeitung des integrierten Handlungskonzepts (IH) nicht weiter geht. Anfang 2016 war der Beschluß gefasst und zugesagt worden, dass der Beginn der Planung Anfang diesen Jahres sein solle. Deshalb hat Welp einen Antrag für den Planungsausschuss Sitzung im Mai eine Anfrage zu Stand der Angelegenheit gestellt.

Landtagskandidatin Annette Pizzato aus Radevormwald gab ein Statement ihrer Wahlkampforderungen ab und schloss mit dem Satz: „ ES GEHT UM UNSER LAND“

Zu Beginn des Parteitags war des kürzlich verstorbenen Hans Günter Hochstein gedacht , und die drei Mitglieder Jörg, Sabine und Lore von Polheim für 25jährige Mitgliedschaft in der FDP geehrt worden.








Auch Neuwahlen waren wegen ausgeschiedener Mitglieder nötig. Markus Reichwein wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden und Belinda Schäfer zur Schriftführerin jeweils einstimmig gewählt.
GW


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

26.08.2017BUS-Fahrplan04.09.2017Bau-Ausschuss05.09.2017Planungs-Ausschuss» Übersicht

Unser Bundestagskandidat

Fraktions- Vorsitzender


Jörg von Polheim

Schloss-Stadt Hückeswagen


Facebook